Barbara Bredner


Statistische Beratung und Lösungen

Start » Q4U » AQL, n und N

Zusammenhang AQL-Kennbuchstabe, Los- und Stichprobenumfang

Der Zusammenhang zwischen AQL-Kennbuchstaben, dem Losumfang n und Stichprobenumfang N wird sichtbar, wenn der Logarithmus von n und N gegeneinander abgetragen wird:

Es gibt zwei Gruppen von Kennbuchstaben, die zusammengehören: A bis H und J bis P. Dargestellt ist jeweils der natürliche Logarithmus des Stichprobenumfangs n (y-Achse) und des Losumfangs N (x-Achse) für Tabelle 1 aus ISO 2859, vgl. Mathews, Paul [2010]: Sample Size Calculations. ISBN 9780615324616, S. 245. Für den Losumfang ist der mittlere Losumfang nach der AQL-Tabelle 1 für das Allgemeine Prüfniveau II verwendet worden.

Über diesen Zusammenhang sind die Stichprobenumfänge ursprünglich festgelegt worden und nicht über statistische Formeln für die Berechnung des Stichprobenumangs. Hald schreibt zur Entwicklung der ISO 2859 bzw. Military Standard 105D: "This system is not based on an explicit mathematical model. For any lot size a table gives the corresponding sample size, i.e. n=f(N) say. This relationship is based on what is considererd reasonable in practice." (Hald [1981]: Statistical Theory of Sampling Inspection by Attributes, ISBN 9780123183507, S. 27).

© 2003 - 2016 Barbara Bredner - Statistische Beratung und Lösungen