Logo

Barbara Bredner


Statistische Beratung und Lösungen

Start » Tutorial » Stichproben

Stichproben

Stichproben sind eine Auswahl aus dem Los bzw. der Grundgesamtheit. Stichproben werden immer dann eingesetzt, wenn eine vollständige Prüfung oder Totalerhebung zu aufwändig ist (z. B. Befragung aller in der BRD lebenden Personen nach ihrer bevorzugten Automarke) oder aus technischen sowie ökonomischen Gründen unmöglich ist (z. B. zerstörende Prüfung).

In einem Stichprobenverfahren wird zuerst festgelegt, was der Untersuchungsgegenstand bzw. das Ergebnis des zu untersuchenden Prozesses (z. B. Schrauben / Fertigungsprozess) oder wer die Zielgruppe (z. B. Autofahrer) sind.

Anschließend wird festgelegt, wie die zu untersuchenden Teile aus dem Los ausgewählt werden sollen (Auswahlverfahrens). Diese Stichprobe soll den Untersuchungsgegenstand bzw. die Zielgröße möglichst realistisch abbilden, d. h. es wird versucht, eine repräsentative Stichprobe zu ziehen.

Für die Anwendung von statistischen Verfahren ist es wichtig, dass die Stichprobe eine Zufallsauswahl ist und dass ausreichend viele Messdaten vorliegen bzw. Antworten erhoben werden.

Die ausgewählten Teile oder Personen in der Stichprobe werden dann gemessen bzw. befragt. Bei der Prüfung von Teilen müssen Aspekte der Messsystemfähigkeit wie Wiederholbarkeit, Reproduzierbarkeit, angemessene Genauigkeit und Auflösung, Stabilität, Unabhängigkeit der Messungen vom Prüfer und die Methode der Messwerterhebung besonders berücksichtigt werden. Bei der Erhebung sind Reliabilität, Validität und Objektivität der Fragen von entscheidender Bedeutung.

Drucker Druckansicht

© 2003 - 2017 Barbara Bredner - Statistische Beratung und Lösungen