Logo

Barbara Bredner


Statistische Beratung und Lösungen

Start » Tutorial » Zusammenhangs-Analyse » Streudiagramme

Streudiagramme

Ein Streudiagramm (auch: xy-Diagramm, Scatterplot, Korrelationsdiagramm) ist eine Grafik, in der die Werte zweier variabler Merkmale gegeneinander abgetragen werden.

Wenn es Abhängigkeiten zwischen den beiden Merkmalen gibt, zeigen sich Muster oder Strukturen wie beispielsweise lineare oder quadratische Zusammenhänge. Bei einem trompetenförmigen Verlauf sind die beiden dargestellten Merkmale von weiteren Merkmalen abhängig.

Wenn zwischen den beiden Merkmalen kein Zusammenhang besteht, sind die Merkmalswertepaare zufällig im Diagramm verteilt. Die Grafik gleich dann einem "Schrotschuss".

In der unteren Abbildung sind die beiden variablen Merkmale Zeit und Viskosität gegeneinander abgetragen. Es zeigt sich ein trompetenförmiger Zusammenhang. Bei kleinen Zeitwerte ist die Viskosität gering, während bei größeren Zeitwerten die Breite der Viskositätswerte fast den gesamten Wertebereich einnimmt. Dieser trompetenförmige Verlauf ist charakteristisch dafür, dass es weitere Einflüsse gibt.

Streudiagramm

Streudiagramm-Matrix

Eine Streudiagramm-Matrix ist die Anordnung von paarweisen Streudiagrammen für mehr als zwei Merkmale, wobei die Namen der Merkmale (und teilweise auch Kennzahlen wie Anzahl der Merkmalswerte, Mittelwert oder Ähnliches) auf der Hauptdiagonalen der Streudiagramm-Matrix angegeben werden.

In der Scatterplot-Matrix für die drei variablen Merkmale Zeit, Viskosität und Gewicht ist erkennbar, dass es einen Zusammenhang zwischen den drei Merkmalen gibt und dass das Gewicht derjenige Faktor ist, der den trompetenförmigen Verlauf im Streudiagramm zwischen Zeit und Viskosität verursacht.

Streudiagramm-Matrix

Drucker Druckansicht

© 2003 - 2017 Barbara Bredner - Statistische Beratung und Lösungen